Mit den eigenen Zähnen alt werden?

Nie wieder bohren?


Traum oder Wirklichkeit?


Fakt ist, ohne Zahnbelag und ohne ein Missverhältnis an Bakterien und bei gesunder Lebensführung entsteht keine Karies oder Zahnfleischerkrankung.


Warum erreichen wir das nicht?

Putzen wir nicht schon oft genug unsere Zähne, investieren wir nicht genügend Geld in immer wieder neue, bessere(?) Bürsten, Pasten und Lösungen?


Aber

  • jeder Mensch ist unterschiedlich, zum Beispiel unterschiedliche Lebensführung (viel zuckerhaltige Nahrung, Rauchen, viel beruflicher und/oder privater Stress, unterschiedliche Zahnstellungen, andere genetische Anlagen)
  • viele Menschen haben zusätzlich noch Allgemeinerkrankungen, zum Beispiel begünstigt eine Zuckererkrankung die Entstehung von Zahnbetterkrankungen oder die Bakterien des Mundes können Herzerkrankungen auslösen
  • auch unser Alter und die „hormonelle“ Situation ist entscheidend
  • auch der Profi zu Hause mit der Hand- oder elektrischen Zahnbürste erreicht nicht alle Beläge, zum Beispiel zwischen den Zähnen, in den Zahnnischen und Rillen, am Übergang Zahn – Zahnfleisch oder unterhalb des Zahnfleisches

deswegen

vorbeugen, um Zahnschäden und Erkrankungen des Zahnfleisches zu verhindern und um schöne und gesunde Zähne und Zahnfleisch zu bekommen und zu behalten mit der Professionellen Zahnreinigung = PZR (wie der Profi sagt) heißt

  • Darstellung des Zahnfleischbefundes und des Zahnbelages (=Plaque) (durch Anfärben)
  • Entfernen des Zahnsteins, der unsichtbaren, harten Konkremente in den Zahnfleischtaschen (Tiefenreinigung) und aller anderen weichen Beläge – so werden mit Spezialinstrumenten alle „Problemzonen“ (zum Beispiel zwischen den Zähnen, am Übergang Zahn-Zahnfleisch und auch „ganz hinten im Mund“ und unter künstlichen Zähnen) sauber, die eine Hand- oder elektrische Zahnbürste nicht erreichen kann



Aber das ist noch nicht alles

  • Mit Spezialgeräten wird verfärbter Zahnstein entfernt: gegen diese hartnäckigen Ablagerungen können Sie selbst mit der gewissenhaftesten Zahnpflege nichts ausrichten
  • Erst das polieren befreit die Zahnhälse völlig von feinen Zahnsteinresten
  • Rotierende Instrumente glätten die Zähne und alle freiliegenden Zahnhälse mit Polierpasten
  • Polieren (= ein glatter Zahn) verhindert die Neubildung von Zahnstein und Karies
  • Fluoridlack schützt die Zähne
  • Individuelle Tipps und Hilfestellungen zur Mundhygiene



Übrigens

  • Der Erfolg professioneller Zahnreinigung lässt sich wunderbar mit der Zungenspitze prüfen – die Zähne fühlen sich glatt und sauber an.
  • Ein sauberer Zahn bekommt i. d. R. keine Karies, fehlender Zahnstein und gesundes Zahnfleisch verhindern Zahnfleischerkrankungen!
  • In keinem anderen Bereich der Medizin ist es so gut möglich, Erkrankungen zu vermeiden bzw. sie frühzeitig zu erkennen und eine Verschlimmerung zu verhindern wie in der Zahnmedizin.



Wie oft?

Wie oben schon beschrieben – jeder Mensch ist unterschiedlich.

Der Grundsatz lautet:
So wenig Prophylaxe wie möglich, aber so viel wie nötig!

Um den richtigen Abstand für Sie zu finden, muss Ihr persönliches Risiko bestimmt werden, das kann zwischen 1-12x pro Jahr liegen.

Längere Abstände zwischen den Sitzungen haben nur eine kosmetische Wirkung.


Wie lange dauert die PZR?

Die professionelle Zahnreinigung muss eine hohe Durchführungsqualität aufweisen. Dies bedingt einen zeitlichen Aufwand bei zum Beispiel 30 Zähnen von einer Stunde.